Einkaufen 24/7, wann immer man möchte, in einem schier unerschöpflichen Sortiment. Ohne Zweifel, Online Shopping hat seine Vorzüge und ist aus unserem Leben kaum noch wegzudenken. Wenn ich auch selbst eine Verfechterin des regionalen Einkaufs im Ort bin und diese Werte versuche an Familie und Freunde weiterzugeben, so haben uns die veränderten Lebensbedingungen im Rahmen der Corona Pandemie gezeigt, dass in der Digitalisierung auch eine Chance für regionale, klein- und mittelständische Betriebe liegt.

Der Konsument ist heute mehr denn je an einer Vorabinformation interessiert. Er möchte vergleichen, bewerten und sich eine eigene Meinung bilden. Letztlich trennt sich vor der Kaufentscheidung dann die Spreu vom Weizen, denn nicht alle sind vom Online Erlebnis restlos überzeugt. Man möchte das Produkte sehen, fühlen, probieren oder riechen. Dem Verkäufer noch die eine oder andere Detailfrage stellen und das Einkaufserlebnis vor Ort abrunden. Mehr denn je ist es somit entscheidend, den Kunden vorab online abzuholen und ihn mit Erfahrung & Kompetenz vor Ort für den Kaufabschluss zu begeistern.

Wie können nun Kunden online abgeholt werden? Dafür bieten sich verschiedene Möglichkeiten an, die je nach Unternehmensgröße, Produkt und Kundenklientel abweichen können.

Online Shop

Die Installation eines Online Shops sollte langfristig und strategisch gut geplant werden, schließlich ist Online Shop nicht gleich Online Shop. Für viele Unternehmen ist bereits ein Online Katalog, zur Abbildung des eigenen Sortiments ausreichend, um in weiterer Folge die Individualisierung der Kundenbedürfnisse zu ermöglichen. Darauf basierend können einfache Anfragen mit Hilfe von Click & Collect verbunden werden. D.h. der Konsument erstellt eine Merkliste oder Bestellung online, die in weiterer Folge an den Händler per E-Mail versandt werden kann. Die Abholung und Bezahlung erfolgt vor Ort im Geschäft. Alternativ kann der Seitenbesucher die gewünschten Artikel direkt bestellen und erhält die Ware per Post. Damit gehen das direkte Verkaufsgespräch sowie die individuelle Beratung verloren, Zeit und Weg werden gespart.

Die höchste Ausbaustufe eines Online Shops ist immer die Anbindung an das bestehene Warenwirtschaftssystem. Unternehmen, die sich für diesen Schritt entscheiden haben meist eine eigene Abteilung für die Betreuung des Shops im Unternehmen installiert. Von der ansprechenden Produktplatzierung im Netz, über attraktive Beschreibungstexte bis hin zum Warenversand, Überwachung des Zahlungsverkehrs, Abwicklung von Retouren und Reklamationen ist das Aufgabenportfolio des Mitarbeiters sehr umfangreich. Wer sich für diesen Weg entschließt hat verstanden, dass ein Online Shop nicht damit endet ein Produkt zu versenden, sondern vielmehr die strategische Ausrichtung des Unternehmens maßgeblich beeinflusst.

Ob und wenn ja welcher Online Shop für Ihr Unternehmen der Richtige ist, hängt somit stark von Ihrer Vertriebs- und Marketingstrategie ab.

Schreibkraft unterstützt Sie bei der strategischen Planung und inhaltlichen Umsetzung von Online Shops in Zusammenarbeit mit Webdesignern, Grafikern und Programmierern. Vertrauen Sie bei einem so wichtigen Thema einem zuverlässigen Partner in der Region, der auf Ihre Bedürfnisse konkret eingeht.

Referenz:

Bechlschmied, Kirchberg in Tirol